Auf dieser Internetseite finden Sie Inhalte über Prof. Dr. Wolfgang Schuster bis zum 5. Januar 2013. Er wurde an diesem Tag nach 16 Jahren offiziell als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart verabschiedet. Er ist ab sofort erreichbar im Institut für nachhaltige Entwicklung, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart, E-Mail: info@i-nse.org

Aktuelles

07.Oktober2011 

Kaiserbaum zum Jubiläum des Verschönerungsvereins

OB Schuster Baum pflanzen auf SchlossplatzDer Verschönerungsverein Stuttgart feiert sein 150-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund pflanzten Oberbürgermeister Schuster, der Vereinsvorsitzende Erhard Bruckmann und der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstsamts, Volker Schirner, am Freitag, 7. Oktober, einen Kaiserbaum auf dem Schlossplatz.

Zum Thema »
07.Oktober2011 

Jugendhaus Mitte erstrahlt in neuem Glanz

Eröffnung Jugendhaus Mitte 200x95Ein Jahr lang wurde das Jugendhaus Mitte energetisch saniert. Am Freitag, 7. Oktober, wurde es wieder eröffnet. Oberbürgermeister Wolfgang Schuster brachte als Geschenk Billardkugeln und Queues mit und übergab sie an den Hausherren Georg Wittner.

Zum Thema »
06.Oktober2011 

OB Schuster zur Einbringung des Haushaltes 2012/2013

OB SchusterOberbürgermeister Wolfgang Schuster und Erster Bürgermeister Michael Föll haben den Entwurf des Doppelhaushalts für 2012 und 2013 am 6. Oktober in den Gemeinderat eingebracht. Die finanzielle Lage des Stadt ist zwar besser als vor zwei Jahren. Entwarnung kann jedoch nicht gegeben werden.

Zum Thema »
06.Oktober2011 

OB Schuster bei Gedenkfeier in Auschwitz

OB Schuster bei CEMR Gedenkfeier in Auschwitz"Versöhnung bedarf der gemeinsamen Arbeit heutiger und zukünftiger Generationen für ein friedliches, freiheitliches, demokratisches und solidarisches Europa", sagte OB Schuster bei der Gedenkfeier in ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Der europäische Städteverband CEMR hatte sie organisiert. Anwesend war auch Tadeusz Sobolewicz, der seine Haft in Auschwitz überlebte.

Zum Thema »
05.Oktober2011 

Neubau des Beruflichen Schulzentrums ausgezeichnet - Zertifikat in Gold für Nachhaltiges Bauen

Berufliche Schulzentrum für Gesundheit, Pflege, Ernährung und Sozialwesen (GPES) 200x95Das Berufliche Schulzentrum für Gesundheit, Pflege, Ernährung und Sozialwesen (GPES) erhält heute von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) die höchste Auszeichnung. Das Zertifikat in Gold nimmt Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster auf der Messe Expo Real in München von der DGNB-Geschäftsführerin Christine Lemaitre entgegen.

Zum Thema »
Beim Abrufen der Informationen ist ein Problem aufgetreten!